Meine Lyrik ab 2018

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 37487
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 28. Apr 2021, 08:18

Frühstück

Die Zeit läuft weg.
Die Tage schleichen trotzdem.
Wohin?
Nach Hause.
Zugehörig sein, sich wohl fühlen.
Ruhe.
Angekommen sein.
Überall Sein.
All-Eins-Sein.

(CO) Jeannette-Anna Hollmann, April, 2021

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 37487
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 28. Apr 2021, 08:45

Immer

Immer sagst Du mir:
Ich liebe Dich.
Immer sage ich:
I love you more.
Immer zwitschern die Vögel im MAi.
Immer scheint die Sonne.
Anders? - War es noch nie!

(CO) Jeannette-Anna Hollmann, April 2021

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 37487
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 28. Apr 2021, 08:52

Hätte

Ich hätte
Zurückziehen können.
Zu Dir.
Ich hätte
Urlaub machen können.
Mit Dir.
Ich hätte
Glücklich werden können.
Durch Dich.

Erwartungen?
Hatte ich nie!

(CO) Jeannette-Anna Hollmann, April 2021

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 37487
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 28. Apr 2021, 09:05

Laut geschrieben

Empörend!-Das Ganze!
Verschwörend! -Die Märchen!
Eine sprudelnde Quelle der Inspiration

Kaffeemaschine zum Picknick
Ohne sinnvolle Sinnlosigkeit

Erfahrene Geister
Weisen den Weg
In die Unendlichkeit des Seins.

( CO) Jeannette-Anna Hollmann, April 2021


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 37487
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 20. Feb 2022, 16:45

Im Schatten Deiner Tränen

Erholt von langem Schmerz

Einsamer Nächte

In stillen Träumen

Sich nie erfüllend

Getrieben in den Alltag

Nie wieder so seiend...

All das

In weiter Ferne

Vermochten Deine Tränen

Im Schatten meiner Wünsche

Mir nicht verzeihen.

Wo warst Du?

Wann kommst Du wieder?

Warum kein Wieder?

Fragen, die nicht beantwortet

Werden können.

Ein grosser Lichtstrahl

Kurz entflammt

Ein Abschiedsblick

Dir sagend

Ich werde Deine Augen

Immer in meinen Armen halten.

Vergiss nie:

Ich stehe im Schatten

Deiner Tränen.

Dich tröstend...

(CO) Jeannette Hollmann, Februar 2013

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 37487
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 25. Feb 2022, 17:48

Leider sind sämtliche online gedichte von mir zwischen 2007 und 2018 Opfer des virtuellen Datenverlustes geworden.

Hier könnt ihr noch einen Rest von davor finden:

http://www.razyboard.com/system/forum-j ... 69087.html
Meine Lyrik 2004-2007

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 37487
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 27. Feb 2022, 16:45

Chaos

Im Chaos verfangen
Am Kosmos gehangen

Brüderlich geteilt
Kommen sie herbeigeeilt

Nichts, was sie hält
Ausser: Die Welt

Würdet ihrs glauben,
So seid ihr Menschen

Alles verschrauben
Und gebt euch die Händchen!

(CO) Jeannette Hollmann, 27.02.2022

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste