Türkei ab 2018

Was wird, wird sich zeigen!
Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 9. Mär 2020, 02:23

https://www.faz.net/2.1677/fluechtlinge ... 69683.html

Flüchtlinge in Griechenland : Außer Kontrolle

Von Rainer Hermann und Michael Martens
-Aktualisiert am 08.03.2020-21:17

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 9. Mär 2020, 02:23

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... bauen.html

Newsblog: Krise an EU-Grenze
40 Kilometer länger – Griechenland will Grenzzaun ausbauen

08.03.2020, 20:58 Uhr | dpa, AFP, rtr, t-online.de

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 9. Mär 2020, 03:11

Weiterhin gilt, dass Erdogan Gelder für die Flüchtlinge erpresst. Es scheint ihm zu gelingen, da diese Gelder nun von Deutschland zugesagt wurden, was ich für fatal halte, da Falschheit im Islam legales Kampfmittel ist.

Bewusst schickt er daher Flüchtlinge aus islamischen Ländern (Iraner, Afghanen, etcpp...) an die Grenze. Wer diese billige Strategie/Erpressung nicht durchschaut, ist blauäugig.

Mit den Geldern wird er sicherlich nicht für Flüchtlinge agieren, da er es bisher auch nicht getan hat, sondern weiterhin Waffen von Russland kaufen, um sein Reich zu erweitern.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 9. Mär 2020, 03:24

https://www.radiokoeln.de/artikel/groko ... 29056.html

"...Bei dem Treffen des Koalitionsausschusses einigten sich die Koalitionäre auch auf die Aufnahme von besonders schutzbedürftigen Kindern und Jugendlichen aus den überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland. Deutschland sei bereit, im Rahmen einer «Koalition der Willigen» auf europäischer Ebene «einen angemessenen Anteil» zu übernehmen, heißt es in dem Beschluss des Koalitionsausschusses.

«Deswegen wollen wir Griechenland bei der schwierigen humanitären Lage von etwa 1000 bis 1500 Kindern auf den griechischen Inseln unterstützen», heißt es im Papier weiter. Es handele sich dabei um Kinder, die entweder wegen einer schweren Erkrankung dringend behandlungsbedürftig oder aber unbegleitet und jünger als 14 Jahre alt sind, die meisten davon Mädchen.

An den Beratungen nahmen neben Merkel, Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und den Partei- und Fraktionschefs von CDU, CSU und SPD zeitweise auch Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) teil...."


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 9. Mär 2020, 06:22

https://www.berliner-zeitung.de/politik ... n-li.78036

Kommentar : Auf dem Rücken von Menschen

Geflüchtete und Migranten zwischen den Fronten, das Leid von Menschen als Druckmittel für eine bessere Verhandlungsposition: Den Versuchen des türkischen Präsidenten, die EU zu erpressen, sollte entschieden begegnet werden.

8.3.2020 - 20:13 , Julia Haak

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 9. Mär 2020, 07:04

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... 3w-nyTqtWk

Masseneinwanderung
Warum bleiben die Flüchtlinge nicht im Nahen Osten?
Veröffentlicht am 16.12.2015 | Lesedauer: 2 Minuten

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 11. Mär 2020, 08:47

https://www.radiokoeln.de/artikel/keine ... 31498.html

Keine Zwischenfälle an griechisch-türkischer Grenze

Veröffentlicht: Mittwoch, 11.03.2020 08:01

Mehr als 40.000 Grenzübertritte will Griechenland verhindert haben, seitdem Tausende Migranten an der türkischen EU-Grenze auf Chancen zur Einreise warten. Jetzt hat sich die Situation beruhigt.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26581
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkei ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Do 12. Mär 2020, 01:31

Im Zweifelsfalle sind wir Europäer für islamistische Länder natürlich immer alle Nazis..., eine typischer Angriff, um das eigene Vergehen zu vertuschen!

https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... nge-abwehr


EU-Grenze: Erdoğan vergleicht Griechenlands Vorgehen mit Naziverbrechen
Laut Erdoğan gibt es "keinen Unterschied zwischen dem, was die Nazis getan haben, und den Bildern von der griechischen Grenze". Dort kam es zu gewaltsamen Zusammenstößen.
11. März 2020, 14:59 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, AFP, khe 157 Kommentare


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast